Zur Navigation

Zum Seiteninhalt

Positives Fazit der Bündner Behörden zum Jahrestreffen 2012 des World Economic Forum in Davos

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Die Bündner Behörden ziehen ein positives Fazit des 42. Jahrestreffens des World Economic Forum (WEF) in Davos. Der Kanton Graubünden als Gastgeber und Davos als Kongressstandort boten beste Voraussetzungen für die Diskussionen am WEF-Jahrestreffen und am Open Forum.

Davos zeigte sich einmal mehr als Ort, an dem nicht nur die Teilnehmer des WEF-Jahrestreffens Gespräche führen, sondern auch verschiedene Gruppierungen ihre kritische Haltung zum Ausdruck bringen konnten. Sowohl die Kundgebung der Occupy-Bewegung im Igludorf auf dem Parsennparkplatz wie auch die erstmals auf dem Rathausplatz durchgeführte Demonstration verliefen friedlich. Der WEF-Ausschuss der Bündner Regierung nimmt dies erfreut zur Kenntnis.

Rund 2600 Führungspersönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft haben seit dem 25. Januar 2012 am WEF-Jahrestreffen in den Bündner Bergen teilgenommen. Das Jahrestreffen des World Economic Forum bestätigte dabei seine herausragende politische und wirtschaftliche Bedeutung für die Schweiz, den Kanton Graubünden und die Gemeinde Davos. Sechs Bundesrätinnen und Bundesräte sowie verschiedene Mitglieder der Bündner Regierung nutzten die Gelegenheit, internationale Kontakte zu Staats- und Regierungsmitgliedern sowie Spitzenvertretern der Wirtschaft zu knüpfen und zu pflegen.

Der WEF-Ausschuss der Bündner Regierung dankt allen Beteiligten, insbesondere den Einsatzkräften der Polizei und der Armee.


Gremium: Regierung des Kantons Graubünden
Quelle: dt. WEF-Ausschuss der Regierung des Kantons Graubünden
Data: 28.01.12, 17.45 Uhr
Neuer Artikel