Zur Navigation

Zum Seiteninhalt

WEF-Jahrestreffen 2013: Bündner Behörden ziehen positive Bilanz

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Vom 23. – 27. Januar 2013 fand das 43. Jahrestreffen des World Economic Forum in Davos statt. Der Kanton Graubünden als Gastgeber und Davos als Kongressstandort boten beste Voraussetzungen für die Diskussionen am diesjährigen WEF-Jahrestreffen und am Open Forum. Die Bilanz der Bündner Behörden fällt positiv aus.

Davos zeigte sich während des 43. Jahrestreffens des World Economic Forum einmal mehr als Ort des Dialogs. Während die Teilnehmer des WEF-Jahrestreffens Gespräche führten, konnten auch verschiedene Gruppierungen ihre kritische Haltung an Kundgebungen zum Ausdruck bringen. Die verschiedenen Kundgebungen in Davos verliefen friedlich. Die Bündner Behörden nehmen dies erfreut zur Kenntnis.
 
Rund 2500 Führungspersönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik, Kultur und Wissenschaft haben seit dem 23. Januar 2013 am WEF-Jahrestreffen in den Bündner Bergen teilgenommen. Sechs Mitglieder des Bundesrates sowie verschiedene Mitglieder der Bündner Regierung nutzten die Gelegenheit, internationale Kontakte zu Staatschefs und Regierungsmitgliedern sowie Spitzenvertretern der Wirtschaft zu knüpfen und zu pflegen.

Das WEF-Jahrestreffen in Davos mit mehreren tausend Beteiligten kann nicht ohne die Unterstützung der Bevölkerung sowie von Bund, Armee, Kantonen, Gemeinden und weiterer Partner durchgeführt werden. Der WEF-Ausschuss der Bündner Regierung dankt allen Beteiligten und Partnern, insbesondere den Einsatzkräften der Polizei, der Armee, des Grenzwachtkorps und des Zivilschutzes.


Gremium: Regierung des Kantons Graubünden
Quelle: WEF-Ausschuss der Regierung des Kantons Graubünden
Datum: 26.01.13, 17.20 Uhr
Neuer Artikel